1. Dezember 2013

Imagekampagne // die DOKU // Teil Zwei: Details



Nachdem ich euch im ersten Teil mit der Vorgeschichte zugelabert habe, werde ich heute konkret.



# Der Kunde ist der Gründer-Campus-Saar, der junge Leute der Universität in Saarbrücken bei Unternehmensgründungen unterstützt.
# Unsere Aufgabe war ja deshalb auch, Aktionen zu entwickeln, die die Leute auf den Gründer-Campus, und die Möglichkeiten dort, aufmerksam machen.
# Die Kampagne wurde offiziell mit einer Pressekonferenz gestartet. [Artikel der Saarbr. Zeitung]

Folgendes wurde/wird umgesetzt:
# Ideenknöllchen: Die könnt ihr unten in der Collage sehen. Es sind sehr echt aussehende Knöllchen, die die Leute direkt dazu auffordern sollen, ihre Gründungsidee beim GCS einzureichen. ... Und ich kann euch sagen, dass schon einige darauf reingefallen sind, und erst mal geschockt waren, als sie das Knöllchen an ihrem Auto entdeckten.

# Warnschilder: Diese knallgelben A3großen Schilder, wurden auf dem ganzen Campus verteilt angebracht. Darauf sind Sprüche wie: »Achtung! Gründen öffnet neue Türen.« zu lesen. Dieser Spruch war natürlich an einer Tür ... :D

# Ideenfreie Zone: Auch die könnt ihr in der Collage sehen. Wir sperrten dafür die Hauptbushaltestelle auf dem Campus ab. Stellten eine Toilette rein. Und kombinierten den Spaß mit einem Warnschild auf dem stand »Das Besetzen dieser Toilette kann zu Selbstständigkeit führen«
Zugegeben, die Idee ist krass. Aber auffällig! Jedenfalls fand jemand diese Schüssel so gut, dass er sie eines Nachts einfach mitnahm ...

# Plakate: Seit letzter Woche Freitag hängen sie in Bussen, der SaarBahn, als CtityLightPoster an der Uni und als Großflächen verteilt in der ganzen Stadt. Mittlerweile ist es schon Sonntag, ... aber es ist immernoch EIN VERDAMMT GEILES GEFÜHL sein eigenes Motiv in der Stadt zu entdecken! Ich habe die Idee damals als »seltsame Fragen« betitelt. Dazu gibt es drei Motive/Fragen. Auf den aktuellen Großflächen heißt es: 

»Was haben kuschelige Katzenbabys mit Unternehmen zu tun? 
Am liebsten würdest du 20 davon haben.«

Dann hätten wir da noch folgende seltsame Fragen:
»Was hat deine peinliche Psychoperle mit gründen zu tun? Es wird Zeit für etwas Neues.«  
»Was haben fleischfressende Riesenkakerlaken mit Selbstständigkeit zu tun? An beides hast du zuvor noch nie gedacht«

# Jutebeutel: Gegen Semesterende sollen noch Jutetaschen mit unseren Inhalten verteilt werden. Mit Bastelbögen, Postkarten mit unseren Motiven, Aufkleber, uvm.
# Papieranzüge für Flaschen und Reserviertschilder folgen noch.

Insgesamt setzen unsere Aktionen vorallem auf den Überraschungs- und HÄ-Moment.
Wir haben schon so einiges geschafft! Es ist aber noch nicht vorbei! ... Auch wenn es oft Stress bedeutete bin ich sehr froh an soeinem Projekt beteiligt zu sein!

Ich wünsche euch ein schönes Wocheneunde, eure daria. :)

Kommentare:

  1. supercooler Post! bin beigeistert!
    Ich brauche nochmal deine Hilfe! Klick doch bitte auf den Link in diesem Post und in meinem aktuellen Post, damit ich mehr Punkte bekomme! Wäre dir total dankbar!
    lookslikeperfect.blogspot.de/2013/12/cute-cutout-top.html
    Liebst, Alena:*

    AntwortenLöschen

<><> HAU IN DIE TASTEN <><>